Untitled Document Header

♬ Wie wir geboren wurden

---------------------------------------------------

"Ich hatte einen Traum", sagte schon Martin Luther King. Auch unser Alpha-Wolf hatte einen solchen: Mehrstimmiges Singen von Popmusik im gemischten Chor.
Nach einigen Gesprächen mit sangesfreudigen Weibchen und Männchen standen dann nach den Sommerferien 1993 plötzlich 8 von diesen vor seiner Tür und sagten: "Hier sind wir, wann geht's los!"
Von da an trafen wir uns wöchentlich und schon im Frühjahr 1994 gaben wir unser erstes Konzert in der Turnhalle in Kochertürn. Da waren es schon fast 20 Wölfe. Wie in jedem Wolfsrudel hatten auch wir eine große Fluktuation, durch auswandern in eigene und Zuzug aus fremden Revieren. Da es von Anfang an keinerlei Rangkämpfe gab, wuchs das Rudel stetig an und besteht seit mehreren Jahren aus mehr als 30 aktiven Sängerinnen und Sängern, wobei die männlichen Rudelmitglieder eine schützenswerte Minderheit darstellen, mit anderen Worten: Wir brauchen dringend Verstärkung! Weil die Anzahl der teilnehmenden Wälfe erheblich anstieg, mussten wir uns nach einem größeren Revier umsehen und fanden uns schließlich in der Grundschule in Stein/Kocher wieder.
Mittlerweile sind wir ein weiteres und hoffentlich auch ein letztes Mal umgezogen. Wir proben im UG des Altenheimes Neuenstadt im "Kino".


Unser Alphawolf dirigiert zur Zeit etwa 30 sangesfreudige und fröhliche Wölfe, die allesamt einfach nur Spaß haben am Singen. Die Bandbreite unserer Liedauswahl reicht von Mozart, über Reinhard Mey, von Simon and Garfunkel bis hin zu Jazz und Folk. Singen ist durchaus anstrengend, aber es soll uns in erster Linie Freude bereiten und die wöchentliche Probe ist nicht mit allzugroßem Stress verbunden. Das Lesen von Noten ist keine dringende Notwendigkeit und auch Englischkenntnisse dürfen sich in Grenzen halten. Wir singen auch nach Gehör und dabei ist vieles eine Frage der Übung - "Sing der Spur nach" - wie die Profis bei uns zu sagen pflegen - oder "Wer's nicht kennt, singt einfach mit".
Wir sind kein eingetragener Verein, sondern einfach ein "wilder Haufen" und haben unsere eigenen Regeln. Das Alter unserer Wölfe reicht von knapp überm Welpenalter bis hin zu in Ehren ergrauten Altwölfen. Das starke Geschlecht überwiegt ... also die Weibchen ... Da wir unser Revier und unsere Noten bezahlen müssen, leistet jeder von uns einen jährlichen Beitrag von 40 Euro. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wölfen, die Freude am Gesang mitbringen und einen schönen Abend in geselliger Runde verbringen möchten.